1. Donnerstags-Salon und ausfallende Winterpause:
Der Salon ist in Zukunft verlegt, und offen nun Mittwochs ab 18.00 Uhr. Ebenso gibt es keine Winterpause. Und wie gehabt: einfach kommen, quatschen, Kaffee trinken. Ohne Anmeldung, Abmeldung oder Kosten. Ich weiss, das braucht Mut. :)

2. Newsletter:
Der Sample 10/15 ist raus... (alle Newsletter)

3. Erster Versuch der Portfolios
Der erste Versuch eines Portfolios is online, notgedrungen zunächst mal meines...

(R.A.Truchseß, 05.10.15)

Newsletter:
Der Sample 10/14 ist raus...

Winterpause:
Manchmal geht alles anders als geplant, und nachdem wir die letzten Male im Atelier gefrohren haben wie Eiszapfen, wurde beschlossen, den offenen Donnerstag nach Drinnen ins Büro im Birkenhain 5 zu verlegen. Und weil Frau Ratte neuerdings wieder auf die Uni geht und dummerweise im WS dort bis 18.00 festpappt, wurde die ganze Angelegenheit auch noch auf 18:30 verlegt.

Samhain?
Tscha, wie schauts aus? Freitag der 31.10. ist bislang nur gedacht. Wer hat Lust mehr draus zu machen?
(R.A.Truchseß, 05.10.14)

Newsletter:
Der Sample 04/14 ist raus...
...und kann hier als PDF runtergeladen werden. Gilt auch für die älteren Ausgaben. Nur falls es einen interessiert.
(R.A.Truchseß, 05.04.14)

Die Blätter fallen, die Tusche fliesst weiter...
Das 1.Stiftungsfest
ist überstanden, und auch wenn weniger Besucher da waren als im letzten Jahr, danke ich allen für das tolle Engagement, die wunderbare Stimmung bis in die späte Nacht, und die irrsinnige Inspiration!!!
Die Abschlussfete
ist vorrüber, und ich danke für den regen Besuch, die tollen Gespräche und den lecker Glühwein! (Ich werde nie wieder Lebkuchen essen.)
Das Atelier in der Winterpause
bedeutet: draussen ist es kalt, somit auch im Atelier. Daher ist der "offene Donnerstag" bis März eingestellt, wie auch schon im letzten Jahr.
Kurs-Infos
Vom 6.-8.12 2013 findet ein Art-Camp Comic I statt, am 8.2. 2014 ein Mappenseminar. Beide Veranstaltungen in der (beheizten) VHS Würzburg.
Im nächsten Semester ab Feb.14 findet endlich wieder ein durchgehender Comic-Zeichenkurs in der VHS statt -- samt Fortsetzung.
(R.A.Truchseß, 11.11.13)

Is soweit: das 1.Stiftungs-Programm "Interdisziplin" in Progress:
- Comic wird gezeigt von: BigMäcs, Helmut Schulz (baz), R.A.Truchseß (frau ratte)
- Fotographie wird gezeigt von: Matt Keyworth, Vincent Truchseß, Herbert Popp
- Denkographie wird gezeigt von: R.A.Truchseß
- Arbeiten werden gezeigt von: Marcelina Reinhart
- Gesprochen wird von: R.A.Truchseß
- Musik kommt von: Marcelina Reinhart und den Singvøgeln
- Und diesmal zusätzlich: ein Anfahrtsplan
(R.A.Truchseß, 24.07.13)

Donnerstags is alles wieder OFFEN.
Wie leider hier etwas verschlafen vergessen anzukündigen: Donnerstags (auch an Feiertagen) ist seit März (trotz der frostigen bzw. nassen Witterung) das Atelier wieder für alle wieder offen ab 17.00 Uhr (open end, ich geh erst wieder nach dem letzten Gast).
Aktuell diskutieren wir viel über Plot, Drehbuch, den geplanten Think-Tank und Denkographie -- und die anstehende Jahresfeier, die für den 3.8.13 angesetzt ist.
Und das geplante Chemie-Klo.
(R.A.Truchseß, 06.06.13)

frau ratte schreibt: Blog.
frau ratte und hin und wieder: Herr Lektor! schreiben viel, wenn der Tag lang ist. Über Bücher (wenn einer denn zum Lesen kommt), digitalen Alltag, Kulturkritisches, Ironisches, Comicoones, Wirtschaftliches.
Den Blog gibt es bereits länger als das Atelier, aber das macht nix, denn so schnell sterben Stabmixer und Rechtschreibfehler nich aus.
link: Shigataganai (dt.) bei Antville.
(R.A.Truchseß, 06.06.13)

1. Hofstift auf Facebook...
...und Frau Ratte stellt sich natürlich wieder an wie die letzte Frau.
2. Offener Donnerstag
Das freie Training sowie das Chillout ist von 1.November bis 1.März aus klimatischen Gründen eingestellt.
3. Weihnachten im Atelier
Wie schon im letzten Jahr (nur diesmal renoviert, beheizt und von Zugluft befreit) findet an Heiligabend das Weihnachts-Flüchtlings-Essen statt. Noch gibbs ein paar freie Stühle.
4. Dokumentation der Eröffnungsfeier
als PDF.
(R.A.Truchseß, 24.11.12)

Every Donnerstag: freies Training (ab 17.00) und Abschluss-Chillout (ab 21.00)
Langer Rede kurzer Sinn: jeden Donnerstag ab 17.00 Uhr steht allen Schaffenden das Atelier zum freien Training und Austausch offen (kostenlos).
Chillout für alle Schaffenden und Neugierigen ab 21.00 Uhr zum Selbstkostenbeitrag (für Getränke, Brotzeit bitte selber mitbringen).
(R.A.Truchseß, 14.8.12)

It-s done: Thank U for the music and the wonderful Anwesenheit!!!
Im Vorfeld: stand ich in Hermkes Roman-Boutique.
"Ich brauch ein Buch von einem bestimmten Franzosen oder Francobelgier, dessen Namen ich aber vergessen habe und der mit P anfängt..." brabble ich.
"Tardi vielleicht?" antwortet es.
"JAaaaa!" schnaufe ich erleichtert.

Geschafft. Gewuppt. Geöffnet!
Tolle Gäste, tolle Gespräche, tolle Musik, spannende Ideen...
Krönende Abschluss-Info mit Warnung vor dem Bild von einer ungekämmten, ungeschminkten und völlig unausgeschlafenen :) Frau Ratte (na, da lernen wir jetzt aber was draus!): www.fnweb.de
(R.A.Truchseß, 14.8.12)

Zen für Fortgeschrittene:
Wenn einem das Chaos über den Kopf zu wachsen droht, hilft die Präferenzlogik weiter, die besagt: what is jez wischtisch, und what jez nit. Dat is also genauso wie das Planen beim Comiczeichnen, wenn man 5 Seiten am Tag zeichnen müsste, um den Termin zu halten, den man eigentlich schon versabbelt hat.
Aus der Sicht des Comiczeichners gibt es dann eben die Möglichkeit zu "schummeln": Haus stimmt nich -- machmer halt an Baum davor, und im schlimmsten Fall endet die Story mit dem "Selbstmord des Antagonisten aus Langeweile". Man möchts nicht glauben: aber auch Chaoten können planen, tetris-mässig freilich und mit Sandelholzduft vollgeballert bis zum Anschlag.
Könnt ich jetzt auch noch blinkende Hunde in Pink dazu-animieren? JA! Und dennoch: ich lasses, damit das ein oder andere doch noch fertig wird. :)
(Wo krieg ich jetzt auf die Schnelle 30 Büsche her die nix kosten, um die Macken im Fassadenputz zu vermauscheln? Zugegeben: auf Papier geht das irgendwie leichter...)
(R.A.Truchseß, 7.8.12)

Opening: Table of contents:
- Comics werden gezeigt von: Marcelina Reinhart, Helmut Schulz (baz), R.A.Truchseß (frau ratte) und Teilnehmern des Comic-Art-Camp
- Arbeiten werden gezeigt von: Martin Binder (Drucke), Matt Keyworth (Fotografie)
- Wörter werden gesprochen von: Stephan Schirm (und notgedrungen R.A.Truchseß)
- Musik- und Liedgut kommen von: Singvøgel
- Stand-Up-Comedy wird zelebriert von: Big Mäcs
(R.A.Truchseß, 6.8.12)

Only a few days left:
"Durch die Nacht zum Licht / den Sternen", sagt ein schlaues lateinisches Sprichwort, dass mir einst ein Studienkollege auf meinen Super-8-Gucki pappte, mit dem ich im Keller vor dem Kaffeeautomaten vermutlich mehr Zeit verbrachte als mit Spülen, Schlafen und Essen.
Der Spruch ist mir zur Zeit, neben dem normalen Betrieb im Design-Büro und den kleinen Alltagsunfällen, das Trostpflaster gegen den rastlosen Zeitdruck. Die Spachtelmasse ist aus, jetzt muss der Reperaturmörtel dran glauben. Das letzte Drittel der Renovierung geht seinen Gang... das Licht am Ende des Tunnels leuchtet.
(R.A.Truchseß, 3.7.12)

Need more Info:
Das "Atelier Hofstift" ist eine Initiative, die der Ausbildung, Erforschung und Kommunikation von Menschen dienen soll, die sich für Bild-Erzälung und Bild-Prozesse interessieren. Menschen mit Faible für Bild-Analysen, Comics, Kunst-Experimente, Literatur, bewegte Bilder und Power-Point-Pain sind herzlich willkommen, zu lernen, zu arbeiten, zu experimentieren, zu feiern, zu schweigen oder ein Fussbad zu nehmen.
(R.A.Truchseß, 1.7.12)

What is Denkographie?!
Im Gegensatz zu Illustration und Infografik stellt die Denkographie eine Darstellungsweise zur Verfügung, die alltagsweltliche (nach Berger) Semantiken von lebensweltlichen (nach Schütz) sozialen Prozessen sichtbar macht. Im Gegensatz zum Medien-Platonismus (nach Schweppenhäuser) der Systemtheorie (nach Luhmann), wie sie oft in illustrierenden Marketing-Werkzeugen zu finden sind, geht die Denkographie auf die Wirklichkeiten und Beziehungssstrukturen von Prozessen, Team-Dynamiken und deren Interaktionsmedien ein. In Folge dessen können Prozesse als nicht-funktional erkannt, analysiert, transformiert, vor allem aber kommuniziert werden.
(Oder anders: ein Vieh, das denkwürdige Ausrufe von sich gibt. Aber ohne Buchstaben. :-)
(R.A.Truchseß, 26.7.12)

Opening: Samstag, 11.8.2012, 16:00 Uhr:
Wer keine Einladung erhält (weil wir ihn noch nicht kennen?) und trotzdem kommen möchte, möge an die Stifts-Mail info//at//atelier-hofstift.de schreiben und sich selbst einladen. Wir müssen leider wissen wer kommt, weil sonst nicht genug Schmalzbrote und Bier zu Besuch sind (oder zu viel), und weil die Veranstaltung keine öffentliche ist.
(R.A.Truchseß, 2.7.12)

P.S.:
Diese Website hier ist ein Improvisorium, also bitte keine klugen Witze über fehlende Navigation, Galerie, vergurktes CSS oder ähnliche Scherze. Danke.
(R.A.Truchseß, 30.6.12)